Rettungsfähigkeit für Lehrer

 

Termine

  • 29.11.2016 und 06.12.2016
    jeweils 18:00 - 21:00 Uhr

Ort

  • Familienbad Nattenberg

Kosten

  • Kursgebühr 60 €

 

Zur Online-Anmeldung


Übersicht

Nr. Beschreibung / Veranstalter / Ort Start
Ende
Meldeschluss
Plätze
2016-RF-2  Rettungsfähigkeit für Lehrer
Ortsgruppe Lüdenscheid
Ort: Familienbad Nattenberg 
29.11.2016
06.12.2016
Meldeschluss:
24.11.2016
freie Plätze vorhanden 

 

 

Welche Rettungsfähigkeit brauche ich?

Nachweis der Rettungsfähigkeit in schulischen Bereich  

Die Rettungsfähigkeit muss grundsätzlich durch eine Bescheinigung der Schulaufsichtsbehörde oder der Schwimmsport treibenden Verbände nachgewiesen werden. Nach spätestens 4 Jahren muss eine Auffrischung der Rettungsfähigkeit  nachgewiesen werden.

Im Einzelnen müssen folgende Nachweise erbracht werden:

Schwimmstätten mit einer Wassertiefe bis 1,20 m

Benötigt wird

„Kleine Rettungsfähigkeit“, bestehend aus:

  • Deutsches Schwimmabzeichen - Bronze
  • 5 kg schweren Gegenstand von der tiefsten Stelle des Beckens heraufholen und zum Beckenrand bringen
  • eine Person schleppen
  • lebensrettende Sofortmaßnahmen ergreifen können    

 

Schwimmstätten mit einer Wassertiefe von mehr als 1,20 m

Benötigt wird

Rettungsschwimmabzeichen - Bronze -

oder

„Große Rettungsfähigkeit“, bestehend aus

  • Deutsches Schwimmabzeichen - Bronze
  • von der Wasseroberfläche aus einen etwa 5 kg schweren Gegenstand vom Beckenboden heraufholen und zum Beckenrand bringen
  • ca. 10 m weit tauchen
  • Umklammerungen durch in Gefahr geratene Personen entweder vermeiden oder sich aus diesen lösen
  • einen etwa gleich schweren Menschen mittels Kopf- oder Achselschleppgriff ca. 15 m weit schleppen und an Land bringen und
  • lebensrettende Sofortmaßnahmen ergreifen können    

 

Öffentlich frei gegebene Schwimmstätte ohne Wasseraufsicht (z. B. Badesee)  

Benötigt wird:

Rettungsschwimmabzeichen - Silber -

  • Kenntnis über Besonderheiten des Badeplatzes (Sichtverhältnisse, Strömung etc.)   
  • alle Schülerinnen und Schüler müssen im Besitz des Deutschen Jugendschwimmabzeichens (Bronze) sein        
Quelle:  Erlass „Sicherheitsförderung im Schulsport“ des Ministeriums für Schule und  Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen vom 26.11.2014    

 

 

Kursinhalte

Speziell für Lehrkräfte an Schulen und Personal im offenen Ganztag bieten wir die Rettungsfähigkeit an.

Ziel dieses Kurses ist die Erlangung bzw. Auffrischung der Rettungsfähigkeit gemäß des Erlasses „Sicherheitsförderung im Schulsport“ vom 01.12.2014 des Ministeriums für Schule und Weiterbildung (MSW) des Landes Nordrhein-Westfalen.

Zielgruppe sind Lehrerinnen und Lehrer im Sinne des § 57 SchulG, einschließlich Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter sowie pädagogisches und sozialpädagogisches Personal im Sinne § 58 SchulG, Fachkräfte, die im Ganztag oder im Rahmen von außerunterrichtlichen Sportangeboten tätig sind.

Das Schwimmabzeichen in Bronze wird während des Kurses abgenommen und muss nicht vorher nachgewiesen werden. Weitere Teilnahmevoraussetzungen sind nicht gefordert.

Die Inhalte des Kurses entsprechen dem Curriculum der Rahmenkonzeption für die Fortbildungsmaßnahme Rettungsfähigkeit, die das MSW mit den Schwimmsport treibenden Organisationen entwickelt hat und werden von Inhabern einer gültigen Lizenz/Lehrschein vermittelt:
•    Ertrinkungs- und Badetod
•    Verhalten bei Rettungen
•    Rettung durch Schwimmen
•    Abwehr von Umklammerung
•    Rettung mit Hilfsmitteln
•    Maßnahmen bei Bewusstlosigkeit und Reanimation
•    Bewusstlosigkeit/stabile Seitenlage
•    Kreislaufstillstand/HLW

•    einen 5 kg schweren Gegenstand vom Beckenboden heraufholen und zum Beckenrand bringen
•    ca. 10 m weit tauchen
•    Umklammerungen durch in Gefahr geratene Personen entweder vermeiden oder sich aus diesen lösen
•    einen etwa gleich schweren Menschen mittels Kopf- oder Achselschleppgriff ca. 15 m weit schleppen und an Land bringen
•    Handhabung von Hilfsmitteln.
Die Kursdauer beträgt 6 UE (à 45 Minuten). In drei UE werden die theoretischen Inhalte sowie die lebensrettenden Sofortmaßnahmen vermittelt. In drei UE mit Wasserpraxis werden die im Erlass genannten wasserspezifischen Inhalte vermittelt und überprüft.

Merkblätter